diagramm

Saisonrückblick 2014 – Team Bilanz & Statistik

In diesem Bericht schlüsseln wir einen Rückblick auf die erfolgreiche Saison 2014 detailliert auf.

Bilanz

Insgesamt 18 Aktiv-Wochenenden in dieser Saison

4 Fahrer in unterschiedlichen Meisterschaften im Team:
– Frank Koch [43J., GER] – (IG Königsklasse)
– Fritz Koch [75J., GER] – (Deutsche Historische Motorradmeisterschaft)
– Patrik Pulkkinen [13J., FIN] – (FIM European Moriwaki 250 Junior Cup)
– Peetu Paavilainen [12J., FIN] – (FIM European Moriwaki 250 Junior Cup)

2 Meistertitel gewonnen:
– Patrik Pulkkinen – FIM European Moriwaki 250 Junior Cup Champion
– Fritz Koch – Deutscher Historischer Meister

Zusammenarbeit mit dem „Ajo Motorsport Junior Project“

Von April bis Oktober schrieben die Medien international insgesamt 27 Artikel über das Team, mit einer Reichweite über große Teile Europas.
Das sind umgerechnet für diese 7 Monate 3,8 Artikel (fast 4) pro Monat – jede Woche einer.
85% der Artikel beinhalten eins oder mehrere Bilder.
Die Artikel sind in unserer Presse-Kategorie auf der Homepage abrufbar.

Chronik 2014

– 04. – 05. April – Training/ Test – Hockenheimring (GER)
– 08. – 09. April – Traning/ Test – Circuit Zolder (B)
– 24. – 27. April – Patrik Rennen (Moriwaki) – [WSBK] Assen (NL)
– 29. Mai – 01. Juni – Frank Rennen (IGK), Patrik Training (IGK) – [IDM] Zolder (B)
– 13. – 15. Juni – Frank Rennen (IGK) – [IGK] Assen (NL)
– 13. – 15. Juni – Patrik Rennen (Moriwaki) – [B-P] Oschersleben (GER)
– 27. – 29. Juni – Fritz Rennen (DHM), Frank Training (Classic) – [VFV] Dahlemer Binz (GER)
– 04. – 05. Juli – Peetu Casting (NSF100) – [ADAC Minibike DM] Schlüsselfeld (GER)
– 16. – 20. Juli – Patrik Rennen (Moriwaki) – [BSB] Brands Hatch (GB)
– 25. – 27. Juli – Fritz Rennen (DHM), Frank Traning (Classic) – [VFV] Oschersleben (GER)
– 31. Juli – 03. August – Patrik Rennen (Moriwaki) – [B-P] Dijon (FR)
– 15. – 17. August – Frank Rennen (IGK) – [Danhoff] Oschersleben (GER)
– 05. – 07. September – Rennen Patrik & Peetu (Moriwaki) – [B-P] Hockenheim (GER)
– 12. – 14. September – Rennen Frank (IGK) – [B-P] Most (CZ)
– 18. – 21. September – Rennen Patrik (Moriwaki) – [BSB] Assen (NL)
– 26. – 28. September – Rennen Patrik & Peetu (Moriwaki) – [B-P] Brno (CZ)
– 04. Oktober – Messebesuch – [Intermot] Köln (GER)
– 14. – 16. Oktober – Red Bull MotoGP Rookies Cup Selection Event – Guadix (ESP)

Patrik Pulkkinen

Patrik Pulkkinen (13J., FIN) stößt aus dem „Ajo Motorsport Junior Project“ zu Beginn der Saison 2014 zu unserem Team. Mit ihm bestritten wir die gesamte Saison des „FIM European Moriwaki 250 Junior Cup“, und setzten ihn einmalig während der IDM im belgischen Zolder für eine Wildcard in der IG Königsklasse ein (Honda RS 125 R) – sein erstes Zweitakterlebnis; zu Trainingszwecken.
In der Saison 2013 schloss Patrik in der Moriwaki Meisterschaft als Gesamtplatz 7 ab.
Am Ende der Saison 2014 erhält Patrik aufgrund seiner Leistungen erneut eine Einladung zum „Red Bull MotoGP Rookies Cup Selection Event“ nach Spanien.

2014 erreichten wir mit Patrik folgende Meilensteine im Moriwaki Cup:

– 14 Rennen
– die komplette Saison sturzfrei
– 2 Rundenrekorde mit der 38PS Moriwaki MD250H Einzylinder Viertakt
(Assen: 1:52,97 | moto3 WM fährt 1:42,xx mit 58PS)
(Brno: 2:19,78 | moto3 WM fährt 2:09,xx mit 58PS)
– 5 x 25 Punkte geholt (25 Punkte = P1 = Maximalpunktzahl)
– 9 x auf dem Podium gewesen
– die letzten 4 Rennen der Saison jeweils 25 Punkte erreicht
– unzählige Lernerfolge erzielt
– den Meistertitel geholt

2014 trainierten wir mit Patrik erstmals auf einem 125cc Zweitakter (IDM/ IGK Zolder – B)

– erste Mal auf einem Zweitakter (Honda RS 125 R)
– 2 absolvierte Rennen
– erste Rennen Platz 3
– zweite Rennen Platz 2
– unzählige Lernerfolge – Wendepunkt der Saison – Einstieg zur Erfolgsserie
– Trainingseinheiten gemeinsam mit Coach Frank Koch absolviert

Patrik’s Entwicklung während der Saison in der Gesamtwertung:

Nach Navara: Platz 6
Nach Assen WSBK Frühjahr: Platz 7
Nach Oschersleben: Platz 5
Nach Brands Hatch BSB: Platz 3
Nach Dijon: Platz 2
Hockenheim: Platz 2
Assen BSB: Platz 2
Nach Brno: Platz 1 – Champion.

Patriks Einzelergebnisse 2014

Navara R1: Platz 6
Navara R2: Platz 6
Assen R1: Platz 9
Oschersleben R1: Platz 4
Oschersleben R2: Platz 2
Brands Hatch R1: Platz 3
Brands Hatch R2: Platz 2
Dijon R1: Platz 1
Dijon R2: Platz 6
Hockenheim R1: Platz 3
Hockenheim R2: Platz 1
Assen R1: Platz 1
Brno R1: Platz 1
Brno R1: Platz 1

diagramm

Gesamtwertung_2014

Peetu Paavilainen

Peetu gewinnt im Spätsommer 2014 den Titel als Europameister 2014:
„UEM Honda NSF100 MiniGP European Champion 2014“
Im September 2014 stößt er aus dem „Ajo Motorsport Junior Project“ zu uns. Der 12 jährige Finne bestreitet an der Seite von Patrik Pulkkinen seinen ersten Gaststart auf einer Moriwaki MD250H, auf dem für uns heimischen Hockenheimring. Dieser erste Test im „FIM European Moriwaki 250 Junior Cup“ endete für ihn:
– im ersten Rennen mit Platz 1
– im zweiten Rennen mit einem Ausfall auf P4 liegend
Seinen zweiten Einsatz hatte Peetu nur wenig später mit unserem Team in derselben Meisterschaft. Erneut trat er als Gaststarter mit der Moriwaki im tschechischen Brno an. Dabei erzielte er diesmal:
– im ersten Rennen Platz 2
– im zweiten Rennen Platz 2

Damit setzten wir Peetu an 2 Wochenenden insgesamt 4 Mal ein.
Davon beendete er 3 Rennen – allesamt auf dem Podest.

Frank Koch

Frank bestritt auch in diesem Jahr die Saison der IG Königsklasse mit deiner 250er Zweitakt Honda.

Da die Priorität in diesem Jahr deutlich auf das neue Nachwuchsprojekt rund um Patrik Pulkkinen ausgerichtet war, verpasste Frank aufgrund von Überschneidungen 2 seiner Wertungsrennen auf dem Schleizer Dreieck – zu diesem Zeitpunkt betreuten wir Patrik Pulkkinen erfolgreich für 2 seiner Rennen im englischen Brands Hatch im Rahmen der BSB (British Superbike).

Mit diesem Hintergrund verschmerzte Frank den „nur“ vierten Platz in der Gesamtwertung zum Ende der Saison im tschechischen Most.

Zuzüglich der fehlenden Resultate aus Schleiz wäre nach unserer Einschätzung der Vize-Meister für Frank Koch ohne größere Anstrengungen möglich gewesen. Der Blick auf die Punktetabelle unterstreicht diese Einschätzung ohne weiteres:

1.) Axel Friedrichs – 165 Punkte
2.) Norbert Klein – 121 Punkte
3.) Andreas Götti – 116 Punkte
4.) Frank Koch – 108 Punkte

Fritz Koch

Der 75 jährige Gründer der Erfolgsgeschichte „F. Koch Rennsport“ bestritt auch in diesem Jahr erneut als Veteran die Rennen in seiner Classic Wertung.

Trotz des fortgeschrittenen Alters wusste er in der Saison 2014 seine Erfahrung zielstrebig einzusetzen, und dominierte den Großteil der Saison.

In Oschersleben konnte Fritz dann vorzeitig vor dem Saisonende den Sack zu machen.

Damit geht ein weiterer Meistertitel im Jahr 2014 an das Team „F. Koch Rennsport & Hannes Allwardt“.


Season Review 2014 – F. Koch Rennsport & Hannes… von f-koch-rennsport

Posted in 2014, News | Race Reports.

Kommentar verfassen